- Anzeige -

- Anzeige -
 
www.alpin.de
- Anzeige -
   Login
Benutzername:
Kennwort:
 

Zum Lawinenlagebericht Bayern Zum Lawinenlagebericht Bayern ALL: Allgäuer Alpen AMM: Ammergauer Alpen WFK: Werdenfelser Alpen BVA: Bayerische Voralpen CHG: Chiemgauer Alpen BGD: Berchtesgadener Alpen Zum Lawinenlagebericht Bayern
Toolbar
Seite versenden Sitemap

CO2neutralwebsite

Meinungen zum aktuellen Heft

Sie fanden das neue Heft besonders gut oder besonders schlecht? Ein Artikel hat Ihnen aus der Seele gesprochen oder Fragen offen gelassen? Hier können Sie nachhaken. Zudem veröffentlichen wir hier Briefe, E-Mails und Faxe, die in ALPIN als Leserbriefe veröffentlicht wurden.
ALPIN 1/2013: Hochjoch-Hospiz
von: alpin.de vom: 19.02.2013, 12:51 - 829 mal gelesen
Letzte Antwort: 19.02.2013, 12:51 Antworten: 0

Werte Redaktion,
Sie berichten, dass jedes Jahr die Schnalser
Bauern ihre Schafe über das Hochjoch an
obiger Hütte vorbeitreiben, um ihre Weiderechte
im Venter Tal wahrzunehmen. Nach
einschlägigen Berichten in Zeitschriften und
TV nehmen die Schafe aber folgende Route:
Vernagt – Niederjoch (Similaunhütte) – Martin-
Busch-Hütte – Niedertal.
Ich selbst war vor einigen Jahren in Vernagt,
als die Schafe im September vom Niederjoch
herunterkamen. Oder gibt es inzwischen
einen neuen Weg der Schafe?

Monika Tiedtke, 24598 Latendorf


Anm. der Red. Der Autor unserer Reportage
war im vergangenen Herbst auf der von ihm
genannten Route des Schafabtriebs über
Hochjoch-Hospiz und „Schöne Aussicht“ ins
Schnalstal unterwegs. Dies ist eine der
beiden alten Weide-Routen. Eine Woche
später wurde der von Ihnen beschriebene
Weg begangen. Offenbar hängt die Route vom
Herkunftsort und den Weiderechten der
Schnalstaler Bauern ab!

erste Antwort vorherige Antwort nächste Antwort letzte Antwort
Antworten:
von: alpin.de - vom: 19.02.2013, 12:51 - 829 mal gelesen
 
24.04.2014 15:10:01